[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Oberotterbach.

:

Counter :

Besucher:564112
Heute:26
Online:2

News-Ticker :

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von info.websozis.de

 

Menschen der Region 2018 :

Aktuell

Edenkoben, 7. Juli 2018

Drei Gruppen, die sich ehrenamtlich in besonderer Weise für die Allgemeinheit engagieren, standen im Mittelpunkt der traditionellen Veranstaltung „Menschen der Region“ des SPD- Unterbezirks Südpfalz. Wie der UB-Vorsitzende Thomas Hitschler in seiner Begrüßung betonte, wolle man diese ehrenamtliche Arbeit würdigen und die Arbeit der Ehrenamtlichen wertschätzen. Ohne dieses Engagement gebe es volle tolle Organisationen in der Südpfalz nicht.

Als erste Gruppe stellte Paule Albrecht, die Juso Unterbezirksvorsitzende, die Landauer Terrine vor. Wie deren Vorsitzender Artur Hackert erklärte, solle man die Terrine nicht mit der Landauer Tafel verwechseln. Hackert informierte ausführlich über die Arbeit der Terrine, die für sich den Slogan gewählt habe „ „Essen und mehr“. Die ehrenamtlichen Helfer der Terrine kochten dreimal die Woche für Bedürftige eine warme Mahlzeit und bieten ein Frühstück an. So habe man im letzten Jahr rund 5000 Essen ausgegeben. Der Verein unterstütze auch bedürftige Eltern, die sich das Mittagessen und in Kita und Schule nicht leisten können. Man möchte verhindern, dass die soziale Schere nicht noch mehr auseinander klafft, ansonsten breche die Gesellschaft auseinander , erklärte Hackert.

Birthe Kunze-Bergs stellte das Speicherteam aus Edenkoben vor. Dies ist ein Gruppe von Männern, die ehrenamtlich Ausstellungen und Führungen im Museum für Weinbau und Stadtgeschichte organisiert. Die Männer sind auch Mitglied im Heimatbund Edenkoben. Dessen Vorsitzender Dieter Beiersdorf informierte über die Geschichte und Aktivitäten des Museums. Das Speicherteam um Ludwig Vondersand ist zuständig für die Organisation von Ausstellungen und Führungen im Museum. Ohne diese Aktivitäten kämen weniger Besucher ins Museum, erklärte Vondersand. Im September stehe eine weitere Ausstellung rund um die Kastanie auf dem Programm.

Den Bürgerverein Neuburg stellte der stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Jürgen Nelson vor. Der Bürgerverein ist zuständig für eine Wohn-Pflegegemeinschaft in Neuburg, in der alte Menschen betreut werden. Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von eine Million Euro. 300 000 Euro gab das Deutsche Hilfswerk, der Rest wird über Kredit finanziert. Der Verein bietet aber auch ansonsten viele Dienste für ältere Menschen ein. Es gibt gemeinsame Ausflüge, Fahrdienste werden organisiert und vieles mehr. Neuburg hat rund 2600 Einwohner und der Verein kommt auf stattliche 470 Mitglieder. Thomas Hitschler wünschte sich einen Bürgerverein für jeden Ort.

Der Unterbezirksvorsitzende konnte bei der Veranstaltung in der Vinifikation in Edenkoben Barbara Schleicher-Rothmund, die Bürgerbeauftragte des Landes, den Landtagsabgeordneten Wolfgang Schwarz und Kurt Beck, Ministerpräsident a.D.begrüßen.

 

Homepage SPD Südpfalz

- Zum Seitenanfang.